“Das Köln, das wir wollen” – Nachhaltig leben in Köln

Was muss in Köln getan werden, um die Stadt lebenswerter zu machen? Und was hat die Agenda 2030 der UNO damit zu tun?

Die UNO hat im Rahmen ihrer Agenda 2030 siebzehn sogenannte “Sustainable Development Goals” (Nachhaltigkeitsziele) vorgegeben, die die Welt zu einem gerechteren und lebenswerteren Ort machen sollen. Die Umsetzung dieser Ziele soll auf globaler und lokaler Ebene erfolgen. Lokal bedeutet auch kommunal, denn die meisten Menschen leben heutzutage in Städten.

In Köln gibt es diesbezüglich einiges zu tun. Besonders die chaotische Verkehrssituation und der Mangel an bezahlbaren Wohnungen müssen durch nachhaltige Lösungen beseitigt werden.

Darüber, wie das gelingen kann, diskutieren wir in dieser Sendung mit unseren Studiogästen Werner Eggert von der Initiative “Recht auf Stadt”, Hans-Georg Kleinmann vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) und Sabrina Cali vom Allerweltshaus, die sich im Projekt “Köln-Global-Nachhaltig” engagiert.

Auch die Oberbürgermeisterin Henriette Reker kommt in dieser Sendung zu Wort und berichtet, was die Stadtverwaltung gegen den Verkehrsinfarkt unternehmen will.



Musik (CC)
Gillicuddy: Multitudes
Gillicuddy: Porthglaze

Bildrechte: Michael Philipp (pixabay.com)


Mehr Informationen:

www.koelnglobal.de/
www.un.org/sustainabledevelopm…development-agenda/
allerweltshaus.de/index.php?option…d=493&Itemid=120
nrw.vcd.org/der-vcd-in-nrw/koeln/
wiki.rechtaufstadt.net/index.php/K%C3%B6ln


vor 7 Monaten