Myanmar: Ziviler Ungehorsam vs. Kopfschüsse

Seit Monaten protestiert das ganze Land gegen den Militärputsch vom 01. Februar 2021. Die Proteste waren am Anfang noch friedlich und kreativ, doch das Militär reagierte mit Kopfschüssen, Terror und Gewalt.

vor 7 Monaten

Corona in der Sammelunterkunft: Ist das Rassismus?

In der Herkulesstraße, an der A57, mitten in Ehrenfeld: In einem alten Bürogebäude leben etwa 200 Menschen, die darauf warten, dass ihr Asylantrag bearbeitet wird. Auf ihren Zimmern gibt es weder fließendes Wasser noch Internet.

vor 1 Jahr

Degrowth: Wirtschaft ohne Wachstum?

Seit Corona läuft alles langsam. Vorher liefen die Menschen und die Wirtschaft auf Hochtouren: Immer schneller, immer besser, immer mehr. Durch den Lockdown haben viele Menschen in Deutschland einen Gang runter gefahren, gezwungenermaßen.

vor 1 Jahr

Shrinking Spaces – Zivilgesellschaft in Gefahr

“Welche Spielräume haben NGOs und soziale Bewegungen weltweit? Vermehrt liest und hört man von »Shrinking Spaces«, die zunehmende Einschränkungen von zivilgesellschaftlichen Handlungsspielräumen und Organisationen – und schon längst nicht mehr nur im globalen Süden oder in Osteuropa.

vor 1 Jahr

NSU – Was hat der Terror mit uns zu tun?

Was hat sich getan, 15 Jahre nach dem Attentat in der Kölner Keupstraße? In der neuen Sendung von Alleweltonair – Podcast für Menschenrechte geht es um eine der schrecklichsten Mordserien in Deutschland.

vor 2 Jahren

Milo Rau über Kunst, Menschenrechte und das Kongo Tribunal

Milo Rau ist ein Schweizer Regisseur, Theaterautor, Essayist und Wissenschaftler. 2015 versammelte er im kongolesischen Bürgerkriegsgebiet 60 Zeug*innen und Expert*innen zu einem fiktiven Gerichtsprozess. Daraus entstand der Film “Das Kongo Tribunal”.

vor 2 Jahren