Corona in der Sammelunterkunft: Ist das Rassismus?

In der Herkulesstraße, an der A57, mitten in Ehrenfeld: In einem alten Bürogebäude leben etwa 200 Menschen, die darauf warten, dass ihr Asylantrag bearbeitet wird. Auf ihren Zimmern gibt es weder fließendes Wasser noch Internet.

vor 2 Monaten

Degrowth: Wirtschaft ohne Wachstum?

Seit Corona läuft alles langsam. Vorher liefen die Menschen und die Wirtschaft auf Hochtouren: Immer schneller, immer besser, immer mehr. Durch den Lockdown haben viele Menschen in Deutschland einen Gang runter gefahren, gezwungenermaßen.

vor 4 Monaten

Shrinking Spaces – Zivilgesellschaft in Gefahr

“Welche Spielräume haben NGOs und soziale Bewegungen weltweit? Vermehrt liest und hört man von »Shrinking Spaces«, die zunehmende Einschränkungen von zivilgesellschaftlichen Handlungsspielräumen und Organisationen – und schon längst nicht mehr nur im globalen Süden oder in Osteuropa.

vor 4 Monaten

NSU – Was hat der Terror mit uns zu tun?

Was hat sich getan, 15 Jahre nach dem Attentat in der Kölner Keupstraße? In der neuen Sendung von Alleweltonair – Podcast für Menschenrechte geht es um eine der schrecklichsten Mordserien in Deutschland.

vor 7 Monaten

Milo Rau über Kunst, Menschenrechte und das Kongo Tribunal

Milo Rau ist ein Schweizer Regisseur, Theaterautor, Essayist und Wissenschaftler. 2015 versammelte er im kongolesischen Bürgerkriegsgebiet 60 Zeug*innen und Expert*innen zu einem fiktiven Gerichtsprozess. Daraus entstand der Film “Das Kongo Tribunal”.

vor 7 Monaten