Milo Rau über Kunst, Menschenrechte und das Kongo Tribunal

Milo Rau ist ein Schweizer Regisseur, Theaterautor, Essayist und Wissenschaftler. 2015 versammelte er im kongolesischen Bürgerkriegsgebiet 60 Zeug*innen und Expert*innen zu einem fiktiven Gerichtsprozess. Daraus entstand der Film “Das Kongo Tribunal”.

“Das ambitionierteste politische Theaterprojekt, das je inszeniert wurde“, urteilte die Zeitung The Guardian über das Stück. “Ein Wahnsinnsprojekt”, schrieb die Zeit: “Wo die Politik versagt, hilft nur die Kunst.”

Corinna Ujkasevic hat ihn für das Menschenrechts-Projekt des Allerweltshauses in Kooperation mit der Schule der politischen Hoffnung interviewt.

Milo Rau auf dem Menschenrechtsfestival 2019 in Köln:
www.youtube.com/watch?v=UOnh0ZLaqeo

vor 1 Woche