Mütter im Knast – von Köln bis Brasilien

Das Leben hinter Gittern ist kein Zuckerschlecken. Mütter und schwangere Frauen befinden sich dabei in einer besonders prekären Situation.

Brasilien:
Die Berliner Journalistin Taiña Mansani hat Anfang 2018 mit Gefangenen des Frauengefängnisses von Pirajuí, im Bundesstaat São Paulo, gesprochen und nachgefragt unter welchen Bedingungen junge Mütter und Frauen in brasilianischen Gefängnissen inhaftiert werden, welche Gründe angeführt werden und nach welchen Profilen gesucht wird. Aufgrund der hohen Anzahl an Inhaftierten kommen die Menschenrechtsstandards zu kurz.

Köln:
Claudia Mahlzahn arbeitet als Pfarrerin in der JVA Köln und ist der Meinung, dass es bei „Schwangerschaft im Gefängnis keine glückliche Lösung geben kann”, denn für Mutter und Kind gehen die physischen und seelischen Folgen der Trennung nach der Geburt weiter.

Die Sendung ist im Rahmen des Projekts “Lateinamerika: global – nachhaltig” entstanden und wurde gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.


Musik (CC):

Zé Trigueiros – Petite Route
Zé Trigueiros – Chiaroscuro
Lee Rosevere – Awkward Silences
Zé Trigueiros – Terra e Mar


vor 1 Monat