Kolumbien: Schule und bewaffneter Konflikt (spanisch/español)

Der bewaffnete Konflikt in Kolumbien ist einer der längsten der Welt. Inzwischen gibt es ein Friedensabkommen, aber bis endgültig Frieden einkehrt wird es noch ein langer Weg sein. Welche Rolle kann die Schule als Institution im Friedensprozess spielen? Wie steht es um die Schulbildung in besonders betroffenen Regionen und inwiefern können Bildungsprojekte positive Veränderungen für die lokale Bevölkerung bewirken?

In dem neuen Podcast von Alleweltonair geht es um die Bedeutung von Schulbildung in Zeiten des bewaffneten Konflikts und die Rolle im Friedensprozess. Alleweltonair hat mit der kolumbianischen Sozialwissenschaftlerin Nadia Catalina Angel Pardo gesprochen.

Das Interview wurde auf spanisch geführt und an dieser Stelle nicht übersetzt.

Bild: Allerweltshaus e.V.

vor 1 Woche