Gier nach Rohstoffen – Studiogespräch mit Hannah Pilgrim

Jedes Jahr ein neues Handy? Ist für viele ganz normal. Doch bei der Produktion von Smartphones & Co. entsteht ein enormer Schaden für Mensch und Umwelt.

Wir haben mit Hannah Pilgrim gesprochen, die unter anderem für PowerShift arbeitet, und sie gefragt, vor welchen Herausforderungen die Politik, die Industrie und die Gesellschaft stehen, was den Abbau von Rohstoffen betrifft.

Der Begriff „Konfliktmineralien“ mag dem einen oder der anderen bekannt sein, die unsere Sendungen regelmäßig hören. Wir berichten häufig über Menschenrechtsverletzungen, die im Zusammenhang mit Rohstoffabbau stehen. Konfliktmineralien sind Erdmetalle, deren Abbau vor Ort Kriege und Konflikte verursacht und befeuert.

Coltan ist das wohl berühmteste Beispiel. Coltan ist ein wichtiger Bestandteil unserer Handys und wird vor allem im Osten der Demokratischen Republik Kongo abgebaut. Wenn ein Unternehmen mit Coltan handelt, muss es genau nachweisen, wo der Stoff herkommt. Diese Sorgfaltspflicht ist eines von mehreren Gesetzen, das dem illegalen Abbau von Rohstoffen einen Riegel vorschieben soll. Doch Kritiker bezweifeln, dass das Gesetz tatsächlich etwas bewirken kann.

Mehr Infos zum Thema Rohstoffe bieten die zahlreichen Broschüren und Veröffentlichungen von PowerShift, an denen auch Hannah Pilgrim beteiligt war. In „Ressourcenfluch – Industrie 4.0“ geht es um die Zukunft der modernen Industrie, die angeblich viel effizienter ist – sprich: mit weniger Rohstoffen auskommt. Wer das kleine Einmaleins der Rohstoffpolitik noch nicht kennt, sollte sich das „Rohstoffpolitische Glossar“ zulegen. Viel Spaß beim Stöbern!


Musik (CC)
Zé Trigueiros – Pontao
Zé Trigueiros – Sombra
Zé Trigueiros – Lusco-Fusco
Lee Rosevere – Knowing the Truth
Lee Rosevere – Start the Day


Weiterführende Links

power-shift // Alternative Rohstoffwoche


Bildnachweis

Deutsche Umwelthilfe e.V. (CC)


vor 6 Monaten